Gnocchi mit karamellisiertem Radicchio



Gesamtzeit: 30 Minuten


Zutaten für 2 Personen

  • 1 Schalotte
  • 10 Trauben (z.B. kernlose)
  • 1/2 Bund Petersilie (alternativ TK oder getrocknet)
  • 260 g Radicchio
  • 15 g Walnüsse (halbierte)
  • 6 EL Olivenöl
  • 400 g frische Gnocchi *
  • 4 EL Balsamico-Essig (Aceto Balsamico di Modena)
  • 1 EL Honig (vegane Alternative: Bio-Zucker, halbe Menge heller Ahornsirup)
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 20 g Käse, gerieben (z.B. deutscher milder / leicht pikanter Schnittkäse) (vegane Alternative: Soja-Käse oder Topping weglassen)
  • 1 Prise Cayenne-Pfeffer

Zubereitung

  1. Schalotte schälen und fein hacken.
  2. Trauben halbieren. Petersilie hacken.
  3. Radicchio halbieren, Strunk entfernen, Blätter in Streifen schneiden.
  4. Walnüsse grob hacken (z.B. im Gefrierbeutel zerstößeln)
  5. 3 EL Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und Gnocchi darin 4-5 Minuten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  6. In der selben Pfanne 3 EL Öl erhitzen und Schalotte und Radicchio darin 2 Minuten scharf von allen Seiten anbraten. Mit Balsamico-Essig ablöschen, Agavendicksaft unterrühren und das Ganze 1-2 Minuten hellbraun karamellisieren lassen.
  7. Trauben dazugeben, salzen und pfeffern.
  8. Gnocchi zurück in die Pfanne zum Radicchio geben und durchschwenken.
  9. Alles auf 2 Tellern verteilen und mit Walnüssen, Petersilie und zuletzt dem Käse toppen/garnieren. Mit Cayenne-Pfeffer würzen.

*) Tipp:
Gnocchi enthalten in der Regel Ei und sind somit nicht vegan. Statt der Gnocchi vegane Tortellini lt. Packungsbeilage zubereiten (meist nur wenige Minuten im heißen Wasser ziehen lassen).


Quelle: denn's Biomarkt


Kommentare